Mehrleistungen des Vermieters und Mietzinserhöhung

Von einer Mehrleistung eines Vermieters, die eine Mietzinserhöhung erwirken kann, kann man dann sprechen, wenn diese Leistung in der ursprünglichen vertraglichen Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter nicht berücksichtigt worden war. Klassische Beispiele dafür wären bspw. wertvermehrende Verbesserungen wie etwa der Einbau einer Geschirrspülmaschine oder einer Waschmaschine, wenn es vorher keine gab. Ganz wichtig zu wissen ist, dass gewöhnliche Unterhaltsarbeiten, die die Mietsache lediglich in ihrem bisherigen Zustand belassen, nicht als wertvermehrend gelten.

Weitergehende Informationen dazu beim Mieterverband:

https://www.mieterverband.ch/mv/mietrecht-beratung/ratgeber-mietrecht/top-themen/mietzinserhoehung.html

4

Kommentar hinterlassen!*

Related Posts

Für die Mieter in…

Am 6. Juli 2018 hat die Rechtskommission des Nationalrats zwei parlamentarischen Initiativen zugestimmt, die höhere Renditen beim Mietrecht und die Stärkung der Marktmiete fordern. Absurd, wenn man an die ständig…
Mehr erfahren

Mietrecht und Fussball-WM

Ich erinnere mich gut an die letzten Fussballgrossanlässe. Man konnte sich grossartig aufregen an den hupenden Autokolonnen, vor allem dann, wenn die mitgeführten Fahnen keine schweizerischen waren. Na ja. Doch…
Mehr erfahren